Wärmebehandlung

Die Wärmebehandlung bietet sich für Tekalen® A 6000/A 9000 (PE-UHMW) und Tekalen® A 500 /Tekalen Hygenia® (PE-HMW) an.  Der Vorgang wird auch „Tempern“ genannt. Bei der Wärmebehandlung wird das gepresste Material in Form von Platten und Rundstäben in Öfen für mehrere Stunden nach einem bestimmten Verfahren behandelt. 

Das Ziel des Temper-Vorganges ist die Reduktion der inneren Spannungen, die bei einer spanenden Bearbeitung wie Fräsen und Sägen auftreten. Darüber hinaus erhöht sich die Formstabilität der Produkte.

Rein Technisch gesehen wird durch die Behandlung die molekulare Struktur des Kunststoffes neu angeordnet bzw. die Änderungen innerhalb der molekularen Struktur infolge von mechanischer Bearbeitung wieder rückgängig gemacht. Das Ergebnis ist ein nahezu spannungsfreies Produkt.

Copyright © 2020
Terbrack GmbH + Co. KG

DEEN